Freitag, 28. März 2014

Alun-Alun Kidul

Alun-Alun Kidul

Meine Lieben,

leider sind die Fotos nicht besonders gut geworden. Muss also nochmal dringend mit der Kamera zum Alun-Alun Kidul, der eigentlich gleich um die Ecke ist. Dann kann ich die Fotos auch nochmal austauschen. Der Platz befindet sich innerhalb des Kratons (Bereich der Sultansfamilie). Hier ist v.a. Freitag und Samstag Abend die Hölle los.
Mittlerweile kann ich sagen, dass sich die Jugend auf der ganzen Welt Gedanken macht, was sie am Wochenende besonderes unternimmt. Regelmäßig werde ich von Freunden, Lehrern und Dozenten gefragt, was ich am Wochenende denn so vorhabe.
Ebenso wurde ich bereits Wochen vor Neujahr gefragt, was ich an Silvester vorhätte. Kommt Euch das bekannt vor?
Ihr fragt Euch jetzt vielleicht, was sind das für Fahrzeuge, die in wunderbaren Neonlichtern erstrahlen. Es handelt sich dabei um Tretfahrzeuge. Und das Beste, es läuft richtig laute Musik darin. Manche haben sogar einen DVD-Player. Neben den Fahrzeugen, die es für bis zu sechs Personen gibt, gibt es auch 2er bis 4er Tandems. Wem ein 2er Tandem zu leicht ist kann es ja mal mit einem 4er probieren ;) Man kann die Fahrzege für eine bestimmte Anzahl an Runden mieten und dann geht es los.

Wer will mit mir fahren?
Liebste Grüße
Issali Lisa

Music in the air

blink blink blink

Donnerstag, 27. März 2014

Mittwoch, 26. März 2014

Desa Turgo


Meine Lieben,
am Samstag habe ich mich entschieden an einem Ausflug der Sprachschule teilzunehmen, ohne dass ich wusste, wohin die Reise geht. Zu Hause habe ich dann mal bei maps.google.com nachgesehen und siehe da, das Ziel liegt ganz in der Nähe von Kaliurang, wo ich sehr oft bin - am Fuße des Merapi.
Das sind meine Eindrücke ...


Ziege

Ziegen und Kühe werden in Indonesien im Stall gehalten.


Bambus


Diese Größe von Steinen tragen Frauen am Rücken den Berg hoch. Pro Stein bekommen sie 2.500 Rp. Das sind nach dem heutigen Kurs 16 Cent. Pro Tag schaffen sie durchschnittlich 10 Steine.

Der Merapi im Hintergrund

Ein Fluss?

 
Ein trockener Fluss
Kakao


Zimt
Nelke

Ganz liebe Grüße ins Frühlinghafte Deutschland
Eure Issali Lisa

Samstag, 15. März 2014

Babysitting

Meine Lieben,
hier in Yogyakarta bereite ich mich schonmal auf Euren Nachwuchs in Deutschland vor.

Hoffe allen Schwangeren geht es gut und allen jungen Müttern mit ihren süßen Kindern ebenfalls. Freue mich immer über aktuelle Fotos :-)
Liebste Grüße
Eure issali lisa

Freitag, 14. März 2014

Unsere Großmutter verliert den Glauben an Deutschland

Meine Lieben,

was höre ich da? Unsere Großmutter verliert den Glauben an Deutschland?

Ich muss gestehen, dass ich es nicht schaffe hier in Indonesien jeden Tag deutsche Nachrichten zu schauen. Aber dank Twitter und den vielen Nachrichten Apps falle ich dann doch ab und zu aus den Wolken.
Als ich die gestrige Tagesschau gesehen habe, war es einmal wieder Zeit.
Hoeneß hat also nicht nur die zuerst genannten 3,5 Mio Euro hinterzogen, sondern weitere 27,2 Mio Euro? Prof. Manuel Theisen von der Technische Universität München schätzt bei Brennpunkt sogar eine Summe von über 40 Mio Euro, die Hoeneß zurückzahlen muss.
Hier kommt bei mir die Frage auf, kann Deutschland evtl. von Indonesien noch lernen?

Deutsche in Indonesien, ebenso wie Indonesier selbst schimpfen häufig über die Korruption in Indonesien. Um gegen Korruption vorzugehen, hat Indonesien das Ministerium KPK eingerichtet, mit dem Korruption im Land bekämpft werden soll. Fast täglich geht es in den Nachrichten um  Festnahmen wegen Korruption.
Bei solchen Gesprächen denke ich immer an meinen indonesischen Großvater, der grundsätzlich kein Schmiergeld bezahlt hat - auch wenn sein Sohn deshalb länger auf die Heiratspapiere warten musste.
Die Frage ist ja immer, wo fängt Korruption an und wo hört sie auf? Wo fängt Steuerhinterziehung an und wo hört sie auf?
Ist es in Ordnung, wenn mein Freund gegen einen kleinen Betrag das Bad renoviert? Ist es in Ordnung, wenn ich den Strom selbst hochsetze ohne die dafür fälligen Gebühren zu bezahlen? Ist es in Ordnung dem Polizisten 50.000 IDR in die Hand zu drücken, weil ich meinen Führerschein nicht bei mir habe, obwohl es meine Pflicht ist?
Meines Erachtens drücken wir oft ein bis zwei Augen zu, bei der Wahl unseres Weges - sobald er uns Vorteile bringt oder einen geringeren Widerstand aufweist.
Deshalb bin ich persönlich der Meinung, dass wir uns wohl selbst an die eigene Nase packen müssen.

Zeitgleich finde ich es ziemlich erschreckend, dass es Menschen überall auf der Welt gibt - und eben auch in Deutschland, die jeglichen Bezug zur Realität verloren haben, für die Geld nur noch ein abstrakter Gegenstand ist. Der jedoch trotzdem eine derartige Wichtigkeit für sie und ihr Leben hat, dass sie es lieber in die Schweiz bringen, verzocken, zehn neue teure Autos kaufen anstatt sozial mit dem Geld zu hantieren. Was hält Menschen davon ab? Wieso wollen sie nichts von dem Geld abgeben? Welche Ängste verbinden sie damit?

Ich bin auf Eure Meinungen gespannt.
Liebste Grüße
Eure nachdenkliche Issali Lisa